Eine Strasse für Elisabeth Blunschy
Post vom frauennetz an den Schwyzer Gemeinderat

In ihrem letzten Präsidialjahr setzt sich unsere Mona Birchler für ein Projekt ein, das ihr schon seit vielen Jahren am Herzen liegt: Sie beantragt beim Gemeinderat Schwyz im Namen des Vereins, eine Strasse oder einen Platz nach Elisabeth Blunschy zu benennen.

Gründe für den Antrag gibt es viele. Der wohl wichtigste: Auch Frauen formen eine Gemeinde und deren Gesellschaft. Wird das nicht gewürdigt, bedeutet das eine Fortsetzung der Diskriminierung von Frauen und führt dazu, dass gesellschafts- und kulturpolitische Entwicklungen falsch interpretiert werden. Es ist deshalb nur richtig, dass die Leistungen von Frauen auch über Strassenbenennungen höher wertgeschätzt werden. Denn Strassenschilder markieren öffentlichen Raum und damit öffentliches Gedenken.

Zum Medienbeitrag geht es hier.

Bild: tagblatt.ch
Frauenanteil steigt marginal
Helvetia hat gerufen – mit geringem Erfolg

Am 17. Mai fanden die Gemeinde- und Bezirksratswahlen statt. Zwar sitzen ab der neuen Legislatur mehr Frauen in den kommunalen Behörden, allerdings sind sie dort nach wie vor massiv untervertreten.

In Lachen, Freienbach und Küssnacht kommt es im Juni zum zweiten Wahlgang. In allen drei Gemeinden stehen die Chancen auf eine Frauenwahl gut. Nichtsdestotrotz zeichnet sich bereits jetzt ab: Die 30 Schwyzer Gemeinden werden nach wie vor von Männern regiert. Unsere Analyse zeigt: In 17 Gemeinden verändert sich auch nach dem Wahlsonntag gar nichts in Sachen Frauenanteil. In acht Gemeinden ist das weibliche Geschlecht künftig besser vertreten, zwei Gemeinden verzeichnen punkto Frauenanteil sogar einen Rückgang. Vier Gemeinden haben nach wie vor gar keine Frau in ihrer Exekutive. Das Gemeindepräsidium ist lediglich in drei Gemeinden in Frauenhand. Säcklemeisterinnen gibt es gerade einmal sechs.

Ein nicht weniger düsteres Bild zeichnet sich aus Frauensicht auf Bezirksebene ab. In den Bezirksräten von Höfe und March dominieren ebenfalls die Männer. Dies, obwohl in beiden Räten neu je zwei Frauen vertreten sind. Davor war es je eine. In den Höfen ist neu eine Frau an der Spitze der Exekutive – ein Novum für den Bezirk.

Hier geht's zum Zeitungsbericht.

Bald geht's weiter!
Ab Juni wieder FrauenLunch und FrauenBier

Liebe Mitglieder und Sympathisantinnen
Schritt für Schritt kehren wir zurück zur Normalität. Der Vorstand hat entschieden, mit FrauenBier und FrauenLunch noch etwas zuzuwarten. Wir schützen uns und andere, bis sich die Situation weiter klärt. Wir hoffen, im Juni wieder starten zu können und informieren rechtzeitig. Die Daten der kommenden Treffs findest du hier.

Wir freuen uns, euch bald wieder zu sehen und mit euch auszutauschen.


Der Vorstand
Buch des Monats
...und viele andere informative Links
Auf unserer Homepage bist du rundum gut informiert. Unter der Rubrik «Links» findest du viel Wissenswertes, Interessantes und Nützliches: zum Beispiel unseren monatlichen Buchtipp. Dabei stellen wir dir ein feministisches Buch vor, das uns inspiriert, aufgerüttelt oder einfach nur sehr gut informiert hat.
Wir stellen uns vor
Schau dir unseren Imagefilm an...
... und erfahre, wer wir sind. 
frauennetz kanton schwyz
Katzenstrickstrasse 15
8840 Einsiedeln
Telefon 079 343 80 22
$prv4aea,sio(die/umc9@fw0rad$ueh/nns3etu,zsg5chn+wyi+z.o.chz
Impressum